Ruheberg Schwarzwald/Oberried
Ruheberg Schwarzwald/Oberried
Ruheberg | Die Bäume | Buch der Erinnerung | Lage | Aktuelles | Impressionen | Oberried | Gästebuch
Letzte Ruhe inmitten der Schwarzwaldberge


Gästebuch
Ihr Name:

eMail:

Stadt:


Ihr Kommentar:


Um automatisierte Einträge in unser Gästebuch zu verhindern, geben Sie bitte die in der nächsten Zeile angezeigte Zahl in das Feld darunter ein.




 
<< - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - >>

Liebe Frau Hillenbrand, Sie sind vor 10 Monaten von uns gegangen, still mit leisen Schritten, genauso, wie Sie immer waren. Doch Ihre Fußabrücke sind alle sichtbar, fühlbar und vorhanden. Heute, im Juni 2020, da ich weiß, wo ich Sie erreichen kann, habe ich die erste Möglichkeit, mich von Ihnen zu verabschieden. Ich weiß jetzt, dass Sie am Baum 453 sind und werde kommen, um Sie an allem Neuen teilhaben zu lassen. Ich danke Ihnen für alles. Katalin-Margit Frank, Gundelfingen im Breisgau
Katalin-Margit Frank, Gundelfingen im Breisgau
Liebe Frau Hillenbrand, Sie sind vor 10 Monaten von uns gegangen, still mit leisen Schritten, genauso, wie Sie immer waren. Doch Ihre Fußabrücke sind alle sichtbar, fühlbar und vorhanden. Heute, im Juni 2020, da ich weiß, wo ich Sie erreichen kann, habe ich die erste Möglichkeit, mich von Ihnen zu verabschieden. Ich weiß jetzt, dass Sie am Baum 453 sind und werde kommen, um Sie an allem Neuen teilhaben zu lassen. Ich danke Ihnen für alles. Katalin-Margit Frank, Gundelfingen im Breisgau
Katalin-Margit Frank, Gundelfingen im Breisgau
Liebe Frau Hillenbrand, Sie sind vor 10 Monaten von uns gegangen, still mit leisen Schritten, genauso, wie Sie immer waren. Doch Ihre Fußabrücke sind alle sichtbar, fühlbar und vorhanden. Heute, im Juni 2020, da ich weiß, wo ich Sie erreichen kann, habe ich die erste Möglichkeit, mich von Ihnen zu verabschieden. Ich weiß jetzt, dass Sie am Baum 453 sind und werde kommen, um Sie an allem Neuen teilhaben zu lassen. Ich danke Ihnen für alles. Katalin-Margit Frank, Gundelfingen im Breisgau
Katalin-Msargit Frank, Gundelfingen im Breisgau
Mein lieber Thomas, vor 6 Jahren waren wir so voller Hoffnung, wir haben an Wunder geglaubt... ich begreife nicht, dass Du gehen mußtest, vor mir....ich vermisse Dich so... Deine Mama
Brigitte, Merzhausen
Lieber Gregor, vor neun Jahren bist Du von uns gegangen. Heute wärst Du 60 Jahre geworden. Wie gerne hätte ich mit Dir gefeiert. Nun hast Du Dich für einen anderen Weg entschieden. Ich habe für Dich Deine Ruhestätte geschmückt. Durch Deinen Abschied ist nichts mehr wie es einmal war. Der Gedanke an den 31.10.2010 zerreißt mir immer wieder das Herz. Aber in meinen Gedanken sehe ich Dich umgeben von vielen Engelchen und das tröstet mich ein wenig. Ich vermisse Dich so sehr mein Süßer. Deine Schwester Martina
Martina Holthaus, Bielefeld
Ich vermisse dich. Ich habe die letzten Tage sehr oft an dich gedacht, leider konnte ich dir dies nicht mehr mitteilen...
Dein Engel, Freiburg
Lieber Julius, zwei Jahre nun bist Du nicht mehr hier. Doch in in Gedanken sind wir bei Dir. Solch große Hoffnung, junges Leben, wir dachten -Dich- wird 's ewig geben. Und ich wünsch' wir werden Recht behalten, und uns wieder in den Armen halten, als wär alles beim Alten.
Franziska, Freiburg
Mein über alles geliebter Pavel.Gestern haben wir deine Urne beigesetzt. Es war alles so wie du es dir sicherlich gewünscht hättest. Wir vermissen dich so sehr. Aber die Hoffnung das wir uns Wiedersehen ist mein grösster Trost. Ich liebe dich immer. Deine Katrin
Katrin Eremias, Biberach/Baden
Liebe Irina, ich denke sehr oft an dich und unsere schönen "Büro-Gespräche". Du warst eine so tolle Kollegin und weltweit von allen geschätzt. Armando hat dich beim PD vor allen FK'en sehr sehr lobend "verabschiedet". Ich hoffe, meine Gedanken kommen bei dir an - wo immer du jetzt bist. Ganz liebe Grüße und eine warme Umarmung. Pia
Pia, Mainz
Liebe Uschi, Zwei Jahre ist es jetzt her, dass du deinen Kampf gegen den Krebs verloren hast! Die Lücke die du hinterlassen hast, ist noch immer nicht ganz geschlossen. Du fehlst.... Bis wir uns wieder sehen! Antje
Antje Koellner, Vogtsburg
Liebe Mama, gestern war der 03.Mai, 6 Jahre.... in denen ich dich unendlich vermisse. Ich hoffe, es geht dir gut, da wo du jetzt bist... Es gibt Vieles was ich dir so gerne erzählen möchte, Momente, in denen ich dich gerne in den Arm nehmen würde, aber das geht leider nicht... irgendwann sehen wir uns wieder und bis dahin weiß ich, dass du von oben auf uns blickst... Ich vermisse dich Mama
Manuela, Freiburg
Lieber Mario ich denke jeden Tag an Dich und was wir als Kinder so alles gemeinsam erlebt haben es war eine tolle Zeit die ich niemals vergessen werde. Ich kürze werde ich dich wieder besuchen. Dein Freund Andreas
Andreas Hoch, Ihringen
Lieber Benedikt, ich hab es Gestern erfahren. Eltern sollten nie ihre Kinder beerdigen müssen. Ich bin ein Freund Deines Vaters. Wenn Du Ähnlichkeiten mit Ihm hattest warst Du ein wunderbarer Mensch. Harald
Harald Wirth, Ravensburg
Liebe Ursel, am vergangenen Sonntag war ich mal wieder bei DIR, an unserem Baum. Der Gedanke, dass dieser Baum auch aus DEINER Asche Kraft bezieht, bewegte mich sehr. So Gott will, werde ich ich meinen Platz genau neben DIR , am gleichen Baum einnehmen. Habe Grabstelle 2 reserviert. Wie in unserem gemeinsamen Leben schon oft, werden wir unsere Kraft bündeln und zusammen mit anderen den Ahorn nähren und so ein Teil von ihm werden. Den Stamm zu umarmen ist traurig und doch auch verbindend. Du bist unvergessen, ich liebe DICH ! Dein Stern im "Großen Wagen" leuchtet seit Deinem Heimgang noch heller für MICH. Andreas
Andreas, Münstertal
Ja mein Freund Gert nun haben wir Dich letztes Wochenende mal besucht haben Dich auch gleich gefunden und gesehen das noch alles beim alten ist. Bis zum nächsten Besuch Isabella und Jürgen, wir denken an Dich mein Freund.
J.Zemenz, Sexau

<< - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - >>



Gemeinde Oberried --- Klosterplatz 4 --- D-79254 Oberried
Tel: +49 - (0)7661/9305-77 (Fax: -88) --- eMail: ruheberg@oberried.de
Bürozeiten: mo-fr 7.30 - 12 Uhr, do zusätzlich 14 - 18.30 Uhr
Kontakt | Impressum | Datenschutz