Ruheberg Schwarzwald/Oberried
Ruheberg Schwarzwald/Oberried
Ruheberg | Die Bäume | Buch der Erinnerung | Lage | Aktuelles | Impressionen | Oberried | Gästebuch
Letzte Ruhe inmitten der Schwarzwaldberge


Gästebuch
Ihr Name:

eMail:

Stadt:


Ihr Kommentar:


Um automatisierte Einträge in unser Gästebuch zu verhindern, geben Sie bitte die in der nächsten Zeile angezeigte Zahl in das Feld darunter ein.




 
<< - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - >>

Ich habe bei meinem diesjährigen Urlaub in Kirchzarten mit Erstaunen und mit Freude gelesen, dass die Gemeinde Oberried solch einen Ruheberg eingerichtet hat. Ich würde gerne auch in meiner Stadt Hamburg so einen Ort finden. Wenn nicht, wer weiß...., finde ich doch meine letzte Ruhestätte unter einer der Bäume auf dem Ruheberg. Angelika Fredrichsdorff, Hamburg
Angelika Fredrichsdorff, Hamburg
Nachdem ich 1968 aus der ehemaligen DDR übersidelte,(Fahnenflucht)und nach Freiburg kam,verliebte ich mich sofort in den Schwarzwald.Als ich vom Ruheberg hörte,war mein erster Gedanke:das wird meine letzte Ruhestätte. Dieter Köhler, 79331 Teningen
Köhler Dieter, Teningen
Meine Frau liegt seit 15.9.2007 auf dem Ruheberg unter einer 120 Jahre alten Buche. Man hat von unserem Baum eine sehr schöne Aussicht ins Tal. Auch ich werde eines Tages neben meiner Frau meine letzte Ruhe finden. Peter Dörle, 79199 Kirchzarten
Peter Dörle, Kirchzarten
Als waschechte Freiburgerin gibt es für mich nichts Schöneres als die Schwarzwaldberge und die Gegend um Stollenbach ist mir gut bekannt.Da ich ein großer Naturfreund bin, kann ich mir gut vorstellen, einmal auf dem Ruheberg meine letzte Ruhe zu finden.
Miggel Kornelia, 75334 Straubenhardt
Als mein Bruder Wilhelm Hering mir im November 2006 den Link zum Ruheberg schickte, dachte ich, dass es noch viel zu früh sei, um sich Gedanken über den Tod zu machen. Ich wurde eines besseren belehrt. Vier Monate später lag mein Bruder auf dem Ruheberg unter einer Buche begraben. Spätestens jetzt weiß ich , dass es nie zu früh ist, um sich rechtzeitig Gedanken über die letzte Ruhestätte zu machen. Auch ich möchte in diesem schönen, ruhigen Waldgebiet meine letzte Ruhe finden. Christa Schäuble, geb. Hering Rheinfelden ( Baden )
Schauble Christa, Rheinfelden
Auch für uns soll der Ruheberg die letzte Stätte sein. Mein Bruder Wilhelm der im März im Alter von 55 Jahren verstarb, äußerte sich bereits ein halbes Jahr vor seinem Tod, dass er auf dem Ruheberg bestattet werden möchte. So haben wir uns zusammen mit meinen Eltern und zwei meiner Schwestern für einen Friedhain entschieden. Ein Friedhain besteht aus Urnengräbern, die sich um einen Baum anordnen. Auf dem Ruheberg ist keine Grabpflege erforderlich. Hier übernimmt die Natur die Pflege. Rudolf Ostermann Rosemarie Ostermann geb. Hering
Rosemarie Ostermann, 77977 Rust
Für mich ist diese Form der Bestattung das einzige, was wirklich in Frage kommt, zumal mein Zwillingbruder Wilhelm Hering in Oberried nun bestattet ist. Dies ist eine wunderschöne Gegend, ruhig und alles naturbelassen. Kein unbekanntes Grab, das ich sowieso nie wollte. Man kann hier seine verstorbenen Lieben zu jeder Zeit besuchen. Es ist eine herrliche Ruhe - man hört nur Vogelgezwitscher. Barbara Hirz-Hering, 79618 Rheinfelden
Barbara Hirz geb. Hering, Rheinfelden
Seit ich das erste Mal von der Möglichkeit einer Baumbestattung gehört habe,kommt für mich als Naturliebhaberin nichts anderes mehr in Frage! Schön,dass es diese Möglichkeitjetzt jetzt auch im Schwarzwald gibt.Denke mal ,vom Alter habe ich noch etwas Zeit,bin aber der Meinung der Tot gehört zum Leben u oft kommt er auch völlig unerwartet.So wie man sein Leben plant,sollte man doch auch seinen letzten Weg mit einbeziehen.Werde diese schöne Möglichkeit mit meinen Lieben besprechen.Herzliche Grüße aus Ludwigsburg
Carmen Prims, Ludwigsburg
Nachdem wir vor kurzem meine verstorbene Frau am Ruheberg bestattet haben bin ich froh, zu wissen, dass ich eines Tages wieder in ihrer Nähe sein werde und nicht irgendwo in der Ferne liege. Wir, meine Kinder und ich sind auch sehr zufrieden damit, dass Sie den "Ruheberg" in kommunale Regie übernommen haben, auch wenn es Anfangs noch einige Kommunikationsschwierigkeiten gab. Mit freundlichen Grüssen, Werner Schmiedel
Werner Schmiedel, Heitersheim
Sehr verehrter Herr Winterhalter, Gratulation zur Verwirklichung Ihrer Idee eines Naturfriedhofes im Bergwald am Stollenbach. Viele Ausfluege fuehrten unsere naturverbundene Familie durch die herrliche Landschaft am Stollenbach, Feldberg und Schauinsland. Ich verbringe gerade wunderschoene Wochen bei Steffen und meinen Enkelkindern in Orange, Massachusetts. Wir sprechen ueber meinen persoenlichen Wunsch, Abschied zu nehmen auf dem Ruheberg im Schwarzwald, Oberried. Steffen empfindet es als Naturliebhaber eine schoene Idee, einen Ruheplatz in der Natur zu finden, inmitten seiner geliebten Schwarzwaldberge. In diesem Sinne, alles Gute, herzliche Gruesse aus USA von Steffen und Ingrid Ploetner
Ingrid Ploetner, Kirchzarten
Seit ich das erste Mal von einem Friedwald gehört habe, wollte ich in einem Friedwald bestattet werden. Als Südbadener sollte das aber in Südbaden geschehen. Diese Möglichkeit habe ich durch den Ruheberg in Oberried. So gilt dann letztendlich für mich: "Back to the Roots"
Edgar Müller, Stuttgart
Seit längerem beschäftige ich mich mit dem Gedanken mich einmal in einem Friedwald beisetzen zu lassen, habe aber mit meinen Kindern noch nicht darüber gesprochen, der hiesige Friedhof schreckt mich ab, man muss hingehen um die Gräber herzurichten man will eigentlich nicht, in einem Friedwald ist die Natur zuhause, man unternimmt einen Ausflug und kann an die Gewesenen denken - herrlich -
Angelika Lübke, 89129 Langenau
Mit Freude habe ich in den vergangenen Tagen in der BZ den Bericht über die Möglichkeit, die persönliche, die letzte Ruhe auf dem Ruheberg bei Oberried finden zu können. Für mich als noch aktiver Naturliebhaber, der die ganze Gegend um den Feldberg / Schauinsland sehr gut kennt, gibt es nichts Schöneres, als endlich diese Möglichkeit vor Augen zu haben, dort die letzte Ruhestätte zu finden. Wolfgang Kanzleiter 79249 Merzhausen
Wolfgang Kanzleiter, 79249 Merzhausen
Hervorragend. Ich hatte von dieser Bestattungsart neulich im Fernsehen gesehen und bin begeistert. Bislang erwog ich eine andere Meoglichkeit fuer mein leibliches Ende Und obwohl ich meinen Lebensabend aus persoenlichen Gruenden wohl nicht in Oberried beschliessen werde und daher auch hiervon keinen direkten Nutzen haben werde, ist dies die Form der Bestattung, die ich mir wuensche. Ich wuensche mir ein so langes Leben, bis an meiner neuen Wahlheimat etwas gleichartiges angeboten wird. obberried +++ (pluspunkte)
Harry W. Graner, oberried
Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Entscheidung, diese Bestattungsform zu wählen und umzusetzen ist echt super. Endlich !!!! Alles Gute. Liebe Grüße Monika Biallass
monika biallass, 79108 Freiburg

<< - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - >>



Gemeinde Oberried --- Klosterplatz 4 --- D-79254 Oberried
Tel: +49 - (0)7661/9305-77 (Fax: -88) --- eMail: ruheberg@oberried.de
Bürozeiten: mo-fr 7.30 - 12 Uhr, do zusätzlich 14 - 18.30 Uhr
Kontakt | Impressum | Datenschutz