Ruheberg Schwarzwald/Oberried
Ruheberg Schwarzwald/Oberried
Ruheberg | Die Bäume | Buch der Erinnerung | Lage | Aktuelles | Impressionen | Oberried | Gästebuch
Letzte Ruhe inmitten der Schwarzwaldberge


Buch der Erinnerung

In Erinnerung an Dieter Lange ...



Menschen, die wir lieben,
bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.


Name: Lange, Dieter
Geburtsort: Freiberg
Geboren am: 11.10.1929
Gestorben am: 07.06.2020
Gestorben in: Müllheim
| In Erinnerung an.... | Kondolenzbuch | Friedhain |



Auszug aus der Trauerrede am 23.06.2020 in Müllheim
Liebe Familie Lange und Korn, liebe Angehörige und Freunde, liebe Trauergemeinde,

wenn wir heute von Dieter Lange Abschied nehmen, dann sehen wir ihn noch einmal vor uns, wie er so war. Bilder tauchen vor dem inneren Auge auf, Bilder der letzten Wochen im Krankenhaus, wie sein Gesundheitszustand ihm zu schaffen machte, und wie er trotz allem optimistisch war, sich vorstellte, er würde wieder Auto fahren, wie er sich auf die Geburt seiner Urenkelin freute... seinem Prinzesschen. Bilder, wie Sie ihn erlebt haben, als Bruder, als Vater und später als Großvater, seine grundehrliche Art, geduldig, gutmütig, wie er so war mit seiner Frau Else - als junges Paar und als Eltern oder wie er sie pflegte, so lange er konnte.
Bilder vom geselligen Nachbarn, von einem, der gerne reiste, und Kreuzworträtsel liebte.
Wenn wir heute von ihm Abschied nehmen, dann sehen wir ihn noch einmal vor uns mit seinem ganzen Leben.
Am Sonntag vor gut zwei Wochen ist er verstorben, ein leichtes Lächeln im Gesicht. Er wurde 90 Jahre alt.

Dieter Lange wurde in Freiberg/Sachsen geboren. Er war der Mittlere zwischen seiner älteren Schwester Ingeborg und seinem jüngeren Bruder Peter. Vieles sprach für eine gute Zukunft doch gesellschaftlich und politisch brachen schlimme Zeiten an.
In Leipzig lernt er seine spätere Frau Else Dietrich kennen, die er liebevoll Els-chen nennt. 1953 nimmt er an der Kundgebung am 17. Juni teil und flieht kurz darauf in den Westen, Else folgt ihm später nach. Die beiden kommen in Stuttgart unter wo in der Porschehalle eine Unterkunft für Flüchtlinge eingerichtet ist. Im Dezember 1953 heiraten die beiden. Dieter Lange verspricht seiner Frau, immer für sie da zu sein, ein Versprechen, das ihm sehr wichtig war. Unvergessen sind die gemeinsamen Ausflüge als junge Familie mit zwei Töchtern und Campingurlaub in Spanien, zu viert im kleinen Auto, mit dem Zelt auf dem Dach.
Auch nach dem Auszug der Töchter unternehmen die beiden viel zusammen, sind in der Gemeinde aktiv, gehen tanzen, reisen, z.T. auch gemeinsam mit seiner Schwester Inge.
Doch Else leidet immer stärker unter ihrer Erkrankung. Ihr Mann Dieter pflegt sie über viele Jahre mit großer Hingabe und Liebe und setzt sich bis zum Rande seiner Kraft für das Versprechen ein, das er ihr bei ihrer Hochzeit gegeben hatte. Sie stirbt nach über 50 Ehejahren.
Mit weit über 80 Jahren zieht Dieter Lange noch einmal um und kommt nach Müllheim. Er bringt sich gerne in die Nachbarschaft ein und beteiligt sich an Veranstaltungen und Ausflugsfahrten, teilweise auch mit seiner Schwester - der Kontakt ist weiterhin eng.

Sein Leben möchte ich unter Gottes Zuspruch aus dem Propheten Jesaja stellen: Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer. Jes 54,10. Dieser Zuspruch steht wie eine große Überschrift über seinem Leben. Gott ist treu, auch wenn gesellschaftlich und politisch Berge weichen und Hügel hinfallen.

Deshalb können wir heute getrost und auch dankbar auf das Leben von Dieter Lange schauen und ihn in Gottes Hände zurückgeben.
Ewiger Gott, du Schöpfer allen Lebens! Wir danken dir für das Leben
von Dieter Lange, für die Freude und das Glück, das du ihm geschenkt hast, für alles Gute, das andere Menschen durch ihn erfahren haben, für alle Liebe, Zuneigung, Fürsorge und Geduld und dass du ihn getragen hast, in guter und in schwerer Zeit.
Wir legen sein Leben zurück in deine Hände.



Gemeinde Oberried --- Klosterplatz 4 --- D-79254 Oberried
Tel: +49 - (0)7661/9305-77 (Fax: -88) --- eMail: ruheberg@oberried.de
Bürozeiten: mo-fr 7.30 - 12 Uhr, do zusätzlich 14 - 18.30 Uhr
Kontakt | Impressum | Datenschutz