Ruheberg Schwarzwald/Oberried
Ruheberg Schwarzwald/Oberried
Ruheberg | Die Bäume | Buch der Erinnerung | Lage | Aktuelles | Impressionen | Oberried | Gästebuch
Letzte Ruhe inmitten der Schwarzwaldberge


Gästebuch
Ihr Name:

eMail:

Stadt:


Ihr Kommentar:


Um automatisierte Einträge in unser Gästebuch zu verhindern, geben Sie bitte die in der nächsten Zeile angezeigte Zahl in das Feld darunter ein.



 
Für Lilli. Du bist bei mir in so vielen Zeichen, es sind Zeichen aus der Natur mit der Du so verbunden bist, ich habe Dich immer wieder um mich, Du bist nicht aus meinem Herzen zu denken. Auch wenn soviel Zeit ins Land gezogen ist. Für Dich war sie zu kurz! Dafür bist Du um uns in Momenten in denen wir nicht mit Dir rechnen. Ich danke Dir dafür. Patricia. Deine Frau Dehmel aus Freiburg.
Patricia Dehmel, Freiburg
Liebe Mama, wir wünschen dir, dass du es so vorgefunden hast, wie du es dir vorgestellt hast. wir vermissen dich sehr
Bettina Kuner, Karlsruhe
Deine Mama ist der einzige Mensch auf der Welt der dich schon liebte bevor er dich kannte. Lieber Andy, heute vor 5 Monaten begleiteten wir dich viel zu früh zu deiner Tanne da oben am wunderschönen Ruheberg. Sie würde dir gefallen, dazu im Winter deinen geliebten Schnee. Also alles in Deinem Sinne. Seit dem 30. Oktober steht meine Welt Kopf, ich vermisse dich so sehr. Die Zeit heilt nicht alle wunden, sie lehrt uns mit dem unbegreiflichen zu leben, was bleibt sind die schönen Erinnerungen, Deine Mama/Angelika Kaltenbach
Kaltenbach Angelika, Schonach
Deine Mama ist der einzige Mensch auf der Welt der dich schon liebte bevor er dich kannte. Lieber Andy, heute vor 5 Monaten begleiteten wir dich viel zu früh zu deiner Tanne da oben am wunderschönen Ruheberg. Sie würde dir gefallen, dazu im Winter deinen geliebten Schnee. Also alles in Deinem Sinne. Seit dem 30. Oktober steht meine Welt Kopf, ich vermisse dich so sehr. Die Zeit heilt nicht alle wunden, sie lehrt uns mit dem unbegreiflichen zu leben, was bleibt sind die schönen Erinnerungen, Deine Mama/Angelika Kaltenbach
Kaltenbach Angelika, Schonach
Deine Mama ist der einzige Mensch auf der Welt der dich schon liebte bevor er dich kannte. Lieber Andy, heute vor 5 Monaten begleiteten wir dich viel zu früh zu deiner Tanne da oben am wunderschönen Ruheberg. Sie würde dir gefallen, dazu im Winter deinen geliebten Schnee. Also alles in Deinem Sinne. Seit dem 30. Oktober steht meine Welt Kopf, ich vermisse dich so sehr. Die Zeit heilt nicht alle wunden, sie lehrt uns mit dem unbegreiflichen zu leben, was bleibt sind die schönen Erinnerungen, Deine Mama/Angelika Kaltenbach
Kaltenbach Angelika, Schonach
Hallo Conny (Egon Winterhalder), lange haben wir uns gefragt, wo Du bist, jetzt haben wir durch Zufall die Gewissheit, das Du nicht mehr unter uns weilst. Du warst ein liebenswerter Mensch, auch wenn das manch einer nicht so gesehen hat. Danke für die Zeit, die wir mit Dir hatten , auch wenn sie kurz war. Wir werden Dich nie vergessen und glauben fest daran, Dich einmal wieder zu sehen. Martina und Thomas
Litschke Martina und Thomas, Forchheim
Mein geliebter Schatz Elisabeth. Du hast dich heute am 25.06.2014 22:40 in eine neue schönere Welt verabschiedet - es bleiben viele Tränen und ein wundes Herz, denn Wer in deine Augen geschaut konnte das Schöne sehen Wer dein Tun erlebte konnte das Gute fühlen Wer dein Wesen kannte musste dich liebhaben. Danke - Danke - Danke mein Mausele für all die schönen Stunden, die ich mit dir verbringen durfte. Dein Schatz Lothar. Lothar Streit Stegen
Lothar Streit, Dreisamtal-Stegen
Franz du wolltest immer eine stille unauffällige Beerdigung, ohne viele Leute drum rum. Es berührt mich deshalb sehr, das ich heute hier im Friedwald mit an der Stelle stehen darf, die du selbst als deinen Bestattungsplatz aufgesucht hast. Franz du warst Zeit deines Lebens ein ehrlicher, naturverbundener Mensch. Es ist also nur konsequent, wenn deine Asche hier an der Wurzel eines Baumes, mitten in der Natur, einen würdevollen und natürlichen Platz findet. Genau so wie es dein Wunsch war. Jeder folgt in seinem Leben einer Straße. Keiner weiß vorher, wann und wo sie endet. Viele Menschen kreuzen unseren Weg und verschwinden wieder im Vergessen. Andere hinterlassen Spuren und beeinflussen unser Leben. So wie du! Franz du hast bei vielen Menschen Spuren hinterlassen und deren Lebensweg beeinflusst. Ich z.B. habe mich immer gefreut dich zu sehen und habe mich sehr gerne mit dir unterhalten und bei so mancher Diskussion zwischen zwei Dickköpfen vieles gelernt. Wir haben auch über das Altern geredet. Das Leben ist herrlich, darüber waren wir uns einig - aber irgendwann ? wen das Altern zur Qual wird - hat man auch die Schnauze voll. Uns ist allen klar, dass der Tod zum Leben dazu gehört. Uns allen ist klar, dass für Jeden der Augenblick des Sterbens kommt. Sobald wir unsere Arbeit auf dieser Erde erledigt haben, stehen wir auf der Abschussliste. Mit dir Franz mußte ein uns sehr nahestehender Mensch diese Erde verlassen. Es war ein schmerzlicher Schock und ein Schicksalsschlag der uns tief traurig macht. Du hattest ein arbeitsreiches aber auch ein erfülltes, sinnhaftes, langes Leben. Wir danken Gott, dass sich unsere Wege gekreuzt haben und du lange Zeit Bestandteil unserer Welt warst. Auch wen du für immer gegangen bist, so werden wir dich nie vergessen. Du bist in unseren Herzen und in unserer Erinnerung. Das Leben ist wie eine Strasse. Keiner weiß wo und wann sie endet. So wie der Wind mit den Blättern der Bäume hier spielt, so spielt das Schicksal mit uns Menschen. Und wen das Schicksal es will, werden wir uns wieder sehen ? dort am Ende der Strasse. Ruhe in Frieden Männa
Kurt Streit, Mosbach / Nordbaden
Liebe Christiane, vor fast 3 Wochen haben wir uns das letzte Mal hier in dieser Welt gesehen. In Gedanken sind wir heute bei dir und denken an die gemeinsame Zeit in Freiburg im Studium und vor allem an die Zeit als unsere Kinder klein waren und wir manchmal spielend durch den Basler Zooli gelaufen sind oder im Riehener Bad die Nachmittage verbrachten. Und wir denken ganz besonders auch an die vergangenen Monate als wir immer wieder -auch im Bewusstsein der Vergänglichkeit- nette Stunden bei gutem Essen und Champagner philosophierend verbrachten. Wir haben schöne Erinnerungen an gemeinsame Zeiten. Ute und Gertrud
Ute Kayser, Gertrud Diepolder, Lörrach / Basel
Lieber Uli, auch wenn ich dich nicht auf dem Weg zu Deinem Baum begleiten konnte, so war ich in Gedanken doch dort. Ruhe in Frieden . Irmgard
Irmgard Dahl, 33181 Bad Wünnenberg
Lieber Wolfgang, wir haben Dich heute am letzten Weg begleitet, bis zu Deinem Baum wo Du Deine ewige Ruhe gefunden haßt, es tut uns sehr leid, du haßt jeden verstorbenen von unsere Familie zu Grabe begleitet,jetzt bist Du auch den Weg gegangen. Schlafe in ruhe, wir besuchen Dich mal wieder. Sigrid und Willi
Sigrid und Willi, Freiburg
Lieber Gert, mein Freund, du fehlst mir so sehr, aber die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich dich sehen kann, wann immer ich will. Andrea
Lieber Peter heute denken wir an an Dich. Ein ganz trauriger Jahrestag an dem Du uns verlassen hast. Du wirst uns stets in liebevoller Erinnerung bleiben. Armin
Armin Leitner, München
Nach langer innerer Vorbereitung habe ich mich heute auf den Weg zum Ruheberg gemacht. Am Morgen noch eine Liste der freien Plätze/Bäume im Internet ausgedruckt und von freundlichen Wirt der Stollenbacher Hütte einen Plan erhalten machte ich mich auf die Suche nach meinem Baum. Und kaum beim 2. Baum angekommen wurde ich "durch göttliche Führung" von einem überaus freundlichen Mitarbeiter der Gemeinde Oberried der gerade mit Arbeiten beschäftigt war angesprochen und er hat mich so freundlich und informativ beraten und mir alle meine Fragen beantworten können. Dank seiner Hilfe war "mein Baum" ganz schnell gefunden. Nochmals herzlichen Dank an dieser Stelle.!
Klaus Seibold, March
Lieber Edmund, wir haben Dich am 4.5.2013, meinem Geburtstag, zur letzten Ruhe begleitet- Deinem Wunsch entsprechend an diesem wundervollen Ort- Halte Dich wacker,mein Guter. Deine Heidi
Heidi Boettger-Dhamala, Wiesbaden



Gemeinde Oberried --- Klosterplatz 4 --- D-79254 Oberried
Tel: +49 - (0)7661/9305-77 (Fax: -88) --- eMail: ruheberg@oberried.de
Bürozeiten: mo-fr 7.30 - 12 Uhr, do zusätzlich 14 - 18.30 Uhr
Kontakt | Impressum